Familienrecht

Das Familienrecht regelt die Rechtsverhältnisse der Personen, die durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbunden sind oder bei denen darüber hinaus eine Vormundschaft, Pflegeschaft oder rechtliche Betreuung vorliegt. Gerade bei den komplizierten Sachverhalten dieses Bereiches ist es unbedingt ratsam, auf die Beratung durch kompetente Rechtsanwälte zu setzen. Wir vertreten Sie hierbei sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich.

 

Unsere Leistungen in diesem Bereich

  • Außergerichtliche Korrespondenz zur "schonenden" Regelung aller wichtigen Angelegenheiten (Trennungsunterhalt, Vermögensauseinandersetzung, Sorgerecht, nachehelicher Unterhalt).
  • Umfassende Betreuung im Scheidungsverfahren bis hin zur rechtskräftigen Scheidung vor dem Familiengericht
  • Begleitung in Sorgerechtsfragen

Scheidung Online

Es gibt keine wirkliche "Online-Scheidung". Zum tatsächlichen Scheidungstermin müssen Sie auf jeden Fall persönlich erscheinen.

Aber das ganze "Drumherum" können Sie ohne viele Termine erledigen. So kann ich zum Beispiel für Sie den Antrag auf Prozeßkostenhilfe stellen, und Sie haben weniger Arbeit damit. Auch bei anderen Scheidungsproblemen kann ich Ihnen helfen, ohne dass Sie viel Aufwand betreiben müssen.

Durch den Kontakt  per Telefon und Internet lassen sich meine Arbeitszeiten reduzieren. Diese Ersparnis gebe ich gerne an Sie weiter. Dadurch werden Sie bei mir günstiger geschieden!
Ich berechne nur die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestgebühren.

 

Scheidungskosten

 

Bei einer einvernehmlichen Scheidung kann die Ersparnis Ihrer Scheidungskosten bis zu 40% betragen, da nur die Kosten für einen Anwalt und für das Gericht anfallen.

Bei einer streitigen Scheidung trägt jeder der Ehegatten seine Anwaltskosten.

Wichtig: Sie können außerdem möglicherweise Prozeßkostenhilfe bekommen. Diese kann ich für Sie beantragen.

Falls eine Prozeßkostenhilfe in Ihrem Fall ausscheidet - etwa weil Ihr Ehegatte zuviel verdient - haben Sie gegen Ihren Ehegatten eventuell einen Anspruch auf Prozeßkostenvorschuß. Dies bedeutet, dass Ihr (verdienender) Gatte Ihren Anwalt zunächst bezahlen muß.